Lachen ist gesund

Ein Kleins Brevier über das Lachen

Haben Sie kürzlich herzlich gelacht? Das ist gut, denn damit haben Sie nicht nur etwas für Ihre Stimmung getan, sondern auch für Ihre körperliche Gesundheit und sogar für Ihren Erfolg. „Lachen ist gesund“ ist also mehr als nur ein geläufiges Sprichwort. Wir laden Sie heute zu einer Spurensuche ein.

Lachen hält die Viren fern

Wer öfter herzhaft lacht, vermehrt die Anzahl der Killerzellen und anderer Abwehrstoffe in seinem Blut. Sie vernichten Viren, Bakterien und andere Krankheitserreger. Manche dieser Wirkungen halten noch Stunden nach einem herzhaften Lachen an.
Doch nicht nur Krankheitserreger werden vernichtet, auch Stresshormone nehmen deutlich ab. Endorphine hingegen, auch als „Glückshormone“ bekannt, vermehren sich deutlich.

Bild3

Und – kein Wunder – auch Lunge und Herz profitieren von einem kräftigen Lachanfall: Die Atmung wird schneller, die Lunge transportiert mehr Sauerstoff, die Durchblutung verbessert sich und es wird mehr Cholesterin verbrannt. Wer häufig lacht, beugt damit auch einem Herzinfarkt vor.
Der Schweizer Humorforscher Willibald Ruch hat festgestellt, dass Lachen sogar das Schmerzempfinden herabsetzt.
Sie haben gerade nicht viel zu lachen? Dann sind die folgenden Aussagen für Sie interessant.

Lachen selber machen

Sie können sich selbst einen Witz erzählen oder einen lustigen Film anschauen. Doch wenn Ihnen gerade kein Witz einfällt und die Zeit für einen Film fehlt, kann die Entdeckung des Sozialpsychologen Fritz Strack weiterhelfen: Er hat herausgefunden, dass ein Stift, den wir quer in den Mund nehmen, Gesichtsmuskeln aktiviert, die auch am Lachen beteiligt sind. Dieser Effekt mit dem Namen „Facial-Feedback-Hypothese“ hebt die Stimmung ähnlich wie bei einem „echten“ Lachen.

Bild4

Eine andere Möglichkeit ist, dass Sie sich einer der zahlreichen Lachyoga-Gruppen anschließen. Die Teilnehmer beginnen mit einem motorischen Lachen, das sich sicher am Anfang etwas fremdartig anfühlt. Doch wenn sie eine Weile auf diese Art „künstlich gelacht“ haben, stellt sich das „echte“ Lachen ein mit seiner wohltuenden Wirkung ein.

Erfolgreich mit Humor

Lachen stärkt soziale Beziehungen und kann damit auch zum beruflichen Erfolg beitragen. In der Teamführung kann es Konflikte entschärfen und im Umgang mit Kundinnen und Kunden die Stimmung lockern.

Übrigens: Lachen und Lächeln regen auch die Aktivität des Gehirns an. Das betrifft Babys und Kinder genauso wie Erwachsene. Denn das Gehirn empfängt ein positives Signal und wird dadurch leistungsfähiger. So lernen wir nicht nur schneller, sondern auch nachhaltiger.
Unsere nächsten Ausbildungen
Executive of Beauty, Spa and Wellness – Der direkte Weg ins Spa-Management
Zugelassen zur Förderung nach BAföG
Dauer: 24 Monate
Zeit: Montag und Freitag: 13.30 Uhr bis 18.30 Uhr, Dienstag bis Donnerstag: 8.30 Uhr bis 13.30 Uhr
Mehr Informationen zum Executive of Beauty, Spa and Wellness gibt es hier.

Make-up-Artist: Make-up und Hairstyling für Bühne, Film und mehr
Start: 26.02.2018
Dauer: 6 Monate – jede 2. Woche
Zeit: Montag bis Freitag 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Mehr Informationen zur Make-up-Artist-Ausbildung gibt es hier.

Chiropodie – Fußpflege im medizinischen Sinne
Alles Gute für gesunde Füße: Vorbeugung und Behandlung von Beschwerden, sowie Pflege der Füße
Start: 05.02.2018
Dauer: 14 Wochen – Abendkurs, 4 Tage pro Woche
Zeit: 18.40 Uhr bis 21.30 Uhr
Mehr Informationen zur Chiropodie gibt es hier.

Ganzheitskosmetik: Beauty- und Wellness von Kopf bis Fuß
Start: 19.02.2018
Dauer: 12 Monate – 3 Tage pro Woche
Zeit: 8.30 Uhr bis 13.30 Uhr oder 13.30 Uhr bis 18.30 Uhr
Mehr Informationen zur Ganzheitskosmetik gibt es hier.

Sie haben Fragen zu unseren Aus- und Weiterbildungen oder benötigen Informationen zu Möglichkeiten der Ausbildungsförderung? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern.
Ihr Team der Vital Kosmetikakademie
Tel.: 030 – 214 78 73 0
E-Mail: info@vital-kosmetikakademie.de

Bildnachweis:
Bild 1: © Lt. Aufschrift
Bild 2: Von links: Sandra Yakar, Alexandra Fichter, Carolin Tusche und Tanja Teusch. © Tanja Teusch.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.